Angetestet: DeLonghi EN 125 Pixie S Nespresso-Maschine

17. September 2013  •  DeLonghi Test- und Erfahrungsberichte

Wer Espresso mag und eine silberne Nespresso-Maschine sein Eigen nennen möchte, greift zur DeLonghi EN 125 Pixie S. Die Pixie-Serie besticht durch minimalen Platzverbrauch und einfachster Funktionsweise. Typisch ist auch der massive Hebel zum Herunterdrücken der Kaffeekapsel. Das silberne Modell mit der Kennzeichnung S, sieht im Aluminium-Gehäuse dazu noch äußerst edel aus. Für knapp 100 Euro, ist diese Kapselmaschine ein Hingucker in jeder Küche. Tipp: Testsieger bei „Stiftung Warentest“!

Kaffeegenuss auf kleinstem Platz

  • Optik90%
  • Bedienung80%
  • Preis80%
  • Gesamteindruck90%

Was das Modell EN 166 schon gekonnt präsentierte, überbietet die Pixie-Serie noch einmal. DeLonghi’s kleinste Nespresso-Maschine kommt mit traumhaften Maßen. Die Stellfläche beträgt 11,1 mal 32,6 Zentimeter. Das Argument: „Ich habe keinen Platz für eine Kaffeemaschine.“, zählt somit nicht mehr. Glücklicherweise gibt es kaum Einsparungen bei anderen Eigenschaften. Zwar wird bei der EN 125 nur noch ein 0,8 Liter Wassertank verbaut, doch gehören ein Kapselauffangbehälter, hinterleuchteter Kapselcontainer, beleuchtete Tasten, eine elektrische Wasserstandsanzeige und das einklappbares Abtropfgitter mit zur Ausstattung. Gerade Letzteres lässt auch Platz für hohe Latte Macchiato Gläser.

Der Umwelt zuliebe: Energie sparen

DeLonghi EN 125 Pixie S (Foto: DeLonghi)Das Kriterium „Energie sparen“ hat bei Kaffeemaschinen längst Einzug gehalten. Die EN 125 Pixie S ist in gut 25 Sekunden einsatzbereit. Auch mit 1.260 Watt Verbrauch liegt die Kapselmaschine im Mittelwert. Nach der Kaffeezubereitung fällt sie in den Stand-By-Modus. Er ist werksseitig auf 30 Minuten eingestellt. Laut Hersteller liegt der Verbrauch dann bei 0,072 kWH. Die Abschaltzeit kann auf neun Minuten nach der Zubereitung verkürzt werden. Einen separaten Power-Off-Schalter gibt es hingegen nicht. Das hatten wir auch schon bei der neuen Picco-Kapselmaschine bemängelt.

Pro und Contra – Bewertung EN 125 Pixie S von DeLonghi

Mit den kompakten Maßen ist die EN 125 ein kleines Platzwunder. Wer pro Tag drei bis vier Kaffees trinkt, für den ist dieses Modell richtig. Der Kapselbehälter reicht für mindestens neun verbrauchte Kapseln und muss daher nicht ständig geleert werden. Milchschaugenießer sollten sich einen Aeroccino-Milchaufschäumer dazu kaufen oder gleich ein CitiZ & Milk, Lattissima oder Maestria Modell wählen. Diese bieten eine Cappuccino-Funktion, benötigen aber auch mehr Platz.



Vorteile

  • Kompakte Maße
  • Kabelaufnahme im Gehäuse



Nachteile

  • Kleiner Wasserbehälter



DeLonghi EN 125 Pixie S – Technische Daten

  • Hersteller: DeLonghi
  • Modellbezeichnung: EN 125 Pixie S
  • Kapselsystem: Nespresso
  • Pumpendruck: 19 bar
  • Größe Wasserbehälter: 0,8 Liter
  • Größe Sammelbehälter: 9 bis 11 Kapseln
  • Max. Tassenhöhe: 10,5 Zentimeter
  • 2-Tassen-Funktion: nein
  • Milchaufschäumer: nein
  • Milchtank: nein
  • Stand-By-Funktion: ja, Abschaltung nach 30 Minuten
  • Gewicht: 2,7 Kilogramm
  • Farbvarianten: Silber
  • Leistungsaufnahme: max. 1.260 Watt
  • Maße: 23,5 Zentimeter (Höhe) x 11,1 Zentimeter (Breite) x 32,6 Zentimeter (Tiefe)
  • Preis: ca. 100 Euro

Fotos: DeLonghi